Cajun Gewürz von Snabbelsnuut

Werbung, Heute möchte ich euch das Cajun Gewürz von Snabbelsnuut etwas näher bringen. Wir benutzen dieses Gewürz ja schon seit Jahren. Es ist auch das Lieblingsgewürz von meinem Mann. Deshalb freute er sich auch total darauf. Mein Job bestand dabei daraus jede Menge Bauchfleisch zu marinieren. Wir sind ja grade umgezogen und haben einen riesen Garten, den mein Mann momentan herrichtet. Natürlich haben wir auch einen neuen Grill gekauft der nächste Woche kommt. Was liegt also näher schon mal das Bauchfleisch zu marinieren? Vor allem wenn man grade das passende Gewürz hat. Die  Gewürze an sich hatte ich euch ja hier schon vorgestellt. Heute zeige ich euch wie ihr ganz einfach und lecker euer Fleisch marinieren könnt.

Cajun Gewürz von Snabbelsnuut

Ich kenne Cajun ja aus der kreolischen Küche. Da habe ich es kennen und lieben gelernt. Es ist würzig und leicht scharf, aber unheimlich lecker. Man ganz ehrlich, sind die kleinen Gläser nicht hübsch? Bei mir haben die jetzt schon einen Ehrenplatz.

Die Zutaten: Schwarzer Pfeffer, Oregano, Knoblauch, Zwiebeln, Kreuzkümmel, Paprika, Thymian, Cayenne-Pfeffer. Wenn man das Glas öffnet duftet es himmlisch. Ich liebe es ja an Gewürzen zu schnuppern.

Ihr könnt ganz einfach eine leckere Marinade für ca. 4 Kilo Fleisch herstellen. Ich habe zwar jetzt Bauch genommen, geht aber auch mit jedem anderen Grillfleisch.

 Cajun Gewürz Marinade

Ihr braucht also 4 Kilo Fleisch nach Wahl. Wer weniger braucht, teilt einfach das Rezept bis es passt. 100 ml Öl. Am besten ein geschmacksneutrales Olivenöl oder ein gutes Rapsöl. 4 EL Snabbelsnuut Cajun Gewürz, 4 EL Sojasoße, 4 EL Orangensaft. Je nach Geschmack noch 1oder 2 Prisen Meersalz. Fertig !!

Alles gut mit dem Fleisch vermischen. Am besten mit den Händen, natürlich mit Handschuhen.

Ich selber vakuumiere ja immer mein Fleisch. Spart einfach Platz und auch im Kühlschrank hält es länger. Zusätzlich wird die Marinade deutlich besser in das Fleisch gezogen. Mein Tipp ist also, wer die Möglichkeit zum vakuumieren hat sollte das auch tun. So kann man das Fleisch Portionsweise einfrieren und hat die ganze Grillsaison etwas davon.

Auf das fertig gegrillte Produkt müsst ihr leider noch warten, ich aber auch^^. Derweil könnt ihr euch aber gerne dieses und andere Produkte im Online-Shop von Snabbelsnuut anschauen. Von mir gibt es in den nächsten Tagen ein weiters Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.