Perlino Food Designer

WERBUNG, Heute stelle ich euch den Perlino Food Designer von Rommelsbacher vor. Gesehen habe ich diese tollen Geleeperlen ja schon öfter, aber noch nie ausprobiert. Deshalb habe ich mich natürlich sehr gefreut das ich den Perlino Food Designer von Rommelsbacher testen darf. In meinen Träumen stellte ich mir schon leckere Produkte mit diesen Perlen vor. Nachdem ich die Gebrauchsanweisung ordentlich gelesen hatte machte ich mich auch gleich ans Werk, hörte sich ja auch alles ganz einfach an. Leider ist es in der Praxis nicht so ganz einfach und man muss wohl schon ordentlich üben um die Perlen gut hin zu bekommen^^. Aber schaut euch den Perlino einfach mal an:

Perlino Food Designer

Der Perlino an sich hat ein modernes Design-Gehäuse aus mattiertem Kunststoff und ist BPA-frei. Es passen bis zu 200 ml Füllmenge in den Behälter. Das reicht für bis zu 500 Geleeperlen pro Minute.

Es werden zwei verschiedene Düsen für große und kleine Perlen mit geliefert.

Zusätzlich enthält das Set einen Netzstecker

und ein Starter Set um die Perlen zu gelieren. Natürlich ist auch eine gut geschriebene Gebrauchsanleitung im Set.

Der Perlino hat zwei Öffnungen, eine zum einfüllen der Flüssigkeit-

eine um die Düse an zu bringen. Das geht ganz einfach, die Düse wird einfach angeschraubt. Dort kommen dann auch die Perlen raus.

Als erstes muss man nun die Flüssigkeit herstellen mit der man die Perlen herstellen möchte. Ich habe mich für Passionsfrucht-Perlen entschieden.

Das Rezept für Passionsfrucht-Perlen

Ihr braucht 75 ml Balsamico Essig mit Passionsfruchtgeschmack. Am besten diesen Crema der mehr süß als nach Essig schmeckt. Zwei Gramm Zucker oder Puderzucker und 175 ml Wasser. Zusätzlich 3 Gramm von dem Säureregulator und 2 Gramm Gelierstärke.
Der Säureregulator wird nun vollständig in dem Wasser ausgelöst. Dann wird der Balsamico unter ständigem rühren hinzu gefügt. Nun wird der Zucker mit der Gelierstärke vermischt und auf die Flüssigkeit gestreut. Dann wird alles gemixt bis sich alles vollständig aufgelöst hat und keine Klumpen mehr in der Flüssigkeit sind. Dann stellt ihr die Flüssigkeit für 30 Minuten in den Kühlschrank.
In der Zwischenzeit löst ihr das Geliersalz in 500 ml Wasser auf. Nach 30 Minuten streicht ihr dann die Geliermasse durch ein feines Sieb und schüttet sie in den Perlino. Mit druck auf den Startknopf fallen auch schon die ersten Perlen raus.

Zu beachten ist das je nachdem wie hoch man den Perlino hält die Perlen gut oder auch nicht so gut werden. Meine ersten Versuche waren da eher nicht so gut und die zeige ich euch auch nicht^^. Die nächsten versuche waren dann schon etwas besser aber nicht perfekt.

Ganz erstaunt war ich das die Flüssigkeit ja ursprünglich gelblich war und als klare Perlen aus dem Perlino kamen. Also habe ich noch welche mit schwarzen Johannisbeeren gemacht.
Einfach weil die farblich besser rüber kommen. Das Rezept geht genauso wie das mit Passionsfrucht.
Wenn ihr nun ein paar der Perlen auf ein wenig Vanilleeis verteilt, schmeckt das einfach super. Beim draufbeisen platzen die Perlen und der Geschmack verteilt sich göttlich im Mund. Da kann man wirklich sagen eine Geschmacksexplosion.

Die Perlen passen auch super in Getränke wie Sekt oder auch Mineralwasser. Wobei ich hier erst enttäuscht war weil die Perlen unten blieben.

Aber schon nach kurzer Zeit gleiten die Perlen nach oben und man hat auch hier eine volle Ladung Geschmack im Mund.

Mein Fazit

Auch wenn es nicht ganz so einfach ist wie ich dachte die Perlen herzustellen bin ich absolut begeistert. Mir macht so etwas ja richtig Spaß und ich mag es auch mal etwas neues aus zu probieren. Nach 2 Fehlversuchen mit  vielleicht zu schweren Rezepten habe ich mich diesmal nur noch an etwas leichtes getraut^^. Ich werde aber definitiv nicht so schnell aufgeben. Da auch jetzt der ganze Weihnachtsstress vorbei ist habe ich auch ausreichend Zeit zum üben. Natürlich werde ich euch auch weiterhin über meine Fortschritte und neue Rezepte mit dem Perlino Food Designer auf dem laufenden halten. Nächste mal kommt bestimmt nichts einfaches^^. Kaufen könnt ihr den Perlino natürlich im Online-Shop von Rommelsbacher oder ganz normal im Handel.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.